Navigation

EscapeRooms von escapeX

Wie alles begann

Unsere ersten beiden EscapeRooms haben wir für unser Hotel konzipiert, welches wir bis Ende 2019 betrieben haben. Und unser erster Gedanke war, eines unserer Hotelzimmer in einen EscapeRoom „zu verwandeln“.

Tatsächlich haben wir dann die gesamte Geschichte so in das kleinste Einzelzimmer integriert, dass es (bis auf die Kamera an der Wand) keinem Menschen in den Sinn gekommen wäre, hier isst mehr zu finden als ein normales Hotelzimmer.

Und damit war für uns klar, dass wir auch unsere anderen EscapeRooms so „realistisch“ bauen werden wie nur möglich.

Heritage
Das Hotelzimmer als EscapeRoom

Realtität versus Perfektion

Natürlich stößt man mit dieser Philosophie schnell an gewisse erzählerische und auch technische Grenzen. Denn wie soll man eine Vampirgeschichte oder ein Märchen „realistisch“ bauen?

Noch schlimmer wurde es tatsächlich für uns, als wir den Raum „Heritage“ für unseren Standort in Wiesbaden konzipiert haben. Die Story des Raumes in einem Satz: Ein alter Mensch baut in seinem Zimmer im Altenheim fiese Rätsel ein und verfügt per Testament, Dass diese gelöst werden müssen, wenn man das Erbe antreten möchte.

Das Problem an der Story: Wenn ein alter Mann mit seinen technischen Möglichkeiten Geheimfächer in Schränke einbuat, MUSS das anders aussehen, als wenn ein Tischler Spezialmöbel für einen EscapeRoom baut (wie in unserem Raum „In Vino Veritas“). Aber nehmen uns das sie Spieler nicht übel, wenn sie auf amateurhaftes Handwerk stoßen?

Wir haben es dann drauf ankommen lassen und konnten feststellen, dass das Spielerlebnis überhaupt keinen Schaden nimmt, sondern letztendlich die Authentizität der Geschichte gestärkt wird.

Höher, schneller, weiter

Es gibt in der (immer noch jungen) EscapeRoom-Szene verschiedene Trends zu beobachten. Vor allem Vielspieler möchten immer aufwändigere Räume spielen. Mit Schauspielern. Mit mehreren Räumen. Immersiv bis kurz vorm Herzstillstand. Und die meisten Anbieter scheinen diesem Trend zu folgen.

Das ist natürlich okay – aber nicht unser Weg. Wir glauben, dass die Gruppe der „Erstspieler“ oder Gelegenheitsspieler deutlich größer ist und auch anders konzipierte Räume spielen möchte. Räume, in denen die Rätsel dser Star sind und nicht das Ambiente und die Effekte.

Daher werden unsere EscapeRooms auch in Zukunft „aus dem Leben für das Leben“ sein. 

Heritage
EscapeRoom am Standort Wiesbaden

Die nächsten Räume?

Aktuell arbeiten wir an zwei neuen Räumen.

Raum 1. Standort Mainz. Location: Kleines Ladengeschäft in der Mainzer Altstadt. Thema: Buchhandlung mit Gutenberg-Story. Realisation: Nach Anmietung einer geeigneten Location.

Raum 2. Standort Ingelheim. Location: Gewölbekeller eines alten Weingutes. Thema: Vermutlich eine Schatzsuche. Realisation: Im Laufe das Jahres 2021

Escape Room Tempelritter

Matthias Meerfeld
Oktober 2020

Unser Newsletter

Jetzt und Einblicke sichern.

Top
Loading ...